Sonntag, 13. August 2017

Vegan in Salzburg





Überwiegend vegan:

Spicy Spices

Wolf-Dietrich-Straße 1, Mo–Sa 11.30 – 21 Uhr, Sonntag geschlossen

Im Spicy Spices wird mit biologischen Zutaten gearbeitet. Es gibt leckere indische Speisen, zu vernünftigen Preisen. Hier ist die Speisekarte: https://spicyspices.jimdo.com/speisen-getr%C3%A4nke/
Wir nehmen fast immer den veganen Tagesteller um 8 €. Das ist ein Teller auf dem drei verschiedene Gemüsemischungen und Saucen sind. Ab und zu ist etwas Tofu darin, wegen Gluten musste ich mir dabei allerdings noch nie Gedanken machen. Bei warmem Wetter nehmen wir sehr gerne noch einen leckeren kleinen Salat dazu. Bei kaltem Wetter wählen wir eine kleine Suppe.
Die Energiebällchen bestehen zwar aus kostengünstigen Zutaten und sind auch recht günstig, aber sie schmecken etwas fade.
Der frisch gepresste Bio Saft mit Karotten, roten Rüben, Apfel und Ingwer schmeckt sehr gut. Wenn man ihn mit dem Strohhalm umrührt hat man am Ende auch keine Pulpe über.
Wenn man etwas mitnimmt, sollte man am besten sein eigenes Geschirr mitbringen, da man sonst einen geringen Aufpreis zahlen muss - und der Umwelt zuliebe.
Es gibt auch einen winzigen Laden mit Zahnpasta, Snacks, Tee, Gewürzen, etc.
Das Gebäude ist innen eher düster. Aber es gibt auch einen Gastgarten.

 


The Heart of Joy

Franz-Josef Strasse 3, Mo-So 8:00-19:00

The Heart of Joy hat eine gute Kuchenauswahl. Der Apfelkuchen ist ausgezeichnet, wenn man noch etwas Zimt darüber gibt. Glutenfrei habe ich hier bisher immer nur Rohkostkuchen gesehen.
Das Essen an sich ist inzwischen besser gewürzt und schmeckt gut. Die Getränke sind sehr gut. Ich mag auch die kleinen Kärtchen mit den Sinnsprüchen, die man zu den Getränken bekommt.
Es gibt auch einen winzigen Laden mit Schokolade, Tee, etc.



The Green Garden


Der Matcha-Latte war ausgezeichnet. Die Speisen waren geschmacklich nicht ganz rund und die Portionen sehr klein, die Zutaten haben aber hochwertig gewirkt. Ich würde dem Green Garden jederzeit nochmal eine Chance geben, mich zu überzeugen – alleine schon wegen dem Matcha-Latte.
Eine Reservierung ist angeraten.



The Purebox
Mo-Fr 9:00-18:00, Sa 9:00-14:00 (warmes Essen ca. ab 11:00), Sonntag geschlossen, Siezenheimerstraße 39 B (Panzerhalle)

Ich habe bei der Purebox gearbeitet, da mich die ursprüngliche Ideologie des Chefs überzeugt hat.
Hier gibt es Desserts, Smoothies und herzhafte Mahlzeiten.
Nach der Lektüre von dem Buch "Europäische Ayurveda-Küche" von Irene Rhyner spielen der Koch und seine Energie eine wichtige Rolle dabei, wie die Mahlzeit auf einen wirkt bzw. wie gut sie einem bekommt. Köche müssen mit der vielen Hitze auch in ihrem Gemüt zurechtkommen. Außerdem muss vor allem auch der Chef Verantwortung übernehmen und auf die Qualität der Produkte und des Arbeitsklimas schauen. Daher achte ich inzwischen sehr genau darauf, wo ich esse. Inzwischen habe ich bei der Purebox gekündigt, obwohl mir die Arbeit an sich unglaublich gut gefallen hat. Schmecken tut es wahrscheinlich immer noch gut.

 


GustaV

Wolf-Dietrich-Straße 33, Di - Fr: 10:00 - 19:00, Sa: 9:00-18:00, So, Mo, und Feiertag geschlossen

Im GustaV hatten wir bisher KurkumaLatte, MatchaLatte und Kuchen. Der Kuchen war etwas zu süß. Allerdings esse ich auch kaum Zucker. Die Getränke konnten mich auch nicht überzeugen. Die Gewürze kamen aus einem zugekauften Döschen und waren geschmacklich unrund. Zudem wurde auch noch damit gespart, so dass das Getränk eher fad war. Die Atmosphäre war ziemlich unterkühlt. Vielleicht wurde die Bedienung aber auch vom regnerischen Wetter beeinflusst.
Der Juli-Sandwich mit Basilikum-Rucola-Pesto und Tomate überbacken mit Cashew-No-zzarella, Balsamico und Zwiebelringchen wäre vielleicht trotzdem einen Besuch wert gewesen. Auch Polenta-Schnitten mit gegrillten Champignons und Salat klingen jedenfalls lecker.





Vegane Optionen:

Organic Pizza

Öffnungszeiten je nach Jahreszeit unterschiedlich, Franz Josef Strasse 24A

So lecker, so knusprig... nur leider gibt es keine glutenfreie Version. Der Besitzer hat zwar schon viel experimentiert, aber keine gleichwertige glutenfreie Pizzakruste herbekommen. Er war sehr nett und hätte mir stattdessen veganes Eis angeboten. Mein Getränk war aber so gut, dass ich schon damit zufrieden war meinem Mann beim genießen der Pizza zuzusehn und dem Krachen des Randes zu lauschen.
Die Pizza auf dem Bild ist mit Tomatensauce, veganem Käse (sojafrei), Aubergine, Shiitakepilzen, getrockneten Tomaten, Oliven, Kapern, Basilikum und anderen Kräutern. Obwohl mein Mann kein Auberginen- und Pilz-Fan ist, hat sie ihm so gut geschmeckt, dass er bald wieder zu Organic Pizza essen gegangen ist.
Außerdem gibt es noch eine Pizza mit Tomatensauce, veganem Käse, Zucchini, Paprika, Zwiebel, Champignons, Oliven, getrockneten Tomaten, Basilikum sowie anderen Kräutern.
Die dritte vegane Variante ist mit Tomatensauce, veganem Käse, Kräuterseitlingen, Paprika, Zwiebel, orientalischen Gewürzen, getrockneten Tomaten, Basilikum und anderen Kräutern.



Bella Vita

Mo, Di, Do: 11:00-14:00, 17:30-23:00, Fr, Sa: 17:30-23:00, So: 11:30-14:30, 17:30-23:00, mittwochs geschlossen,  Vogelweiderstraße 9

Vorsichtshalber sollte man hier immer dazusagen, wenn man vegan essen möchte, da sonst üblicherweise ein Naan dazugereicht wird. Entweder bekommt man dann eine doppelte Portion Reis oder Chapati, die im Gegensatz zum Naan keine Milchprodukte enthalten.
Das Essen schmeckt ausgezeichnet.
Hier ist die Speisekarte: http://www.bella-vita-salzburg.at/index.php?page=257



Lemon Chili

Mo-So: 11:30-00:00, Nonntaler Hauptstrasse 24

Hier gibt es ein veganes Chili. Die Veggie Enchiladas können veganisiert werden, wenn man sagt, dass man weder Käse noch die weiße Sauce dazu will. Die Getränke im Lemon Chili schmecken sehr sehr gut.
Leider gibt es die extrem leckeren Potato Wedges nicht mehr. Aber immerhin gibt es Pommes.
Hier ist die Speisekarte: http://www.lemonchilli.at/menue.html



BioBurgermeister

Mo-So: 11:00-22:00, Linzergasse 54

Hier gibt es drei vegane Burger, die ca. 6-7 € kosten.
Der "Bio Green Burger" besteht aus Brötchen, gebratenem Tofu, Weisskraut, gebratener Zucchini, gebratener Avocado, Gurke, Soja-Schnittlauch-Sauce, Tomaten, Zwiebeln und Gürkchen. 
Der "Bio Ayurveda Burger" enthält Brötchen, ein gebratenes Gemüselaibchen, gebratene Zucchini, milde Currysauce, Gurke, Tomaten, Zwiebeln und Gürkchen.
Der "Bio Hanf Burger" besteht aus Brötchen, einem gebratenen Gemüselaibchhen mit Hanfschrot, Blaukraut, Hot-Sauce, Tomaten, Zwiebeln und Gürkchen.
Zu jedem Burger kann man Extra-Zutaten kaufen, wie Salat, Tomate, Zwiebel, Gürkchen, Gurke, Weisskraut, Blaukraut, Habaneropaste, Zucchini, Cole Slaw-Topping, Jalapenos, Avocado oder Ananas.
Außerdem gibt es um 3,50 € einen "Bio Cole Slaw Salat" mit Weißkraut und Karotten sowie Bio Pommes oder Bio Chips mit Ketchup um 2,90-4,90 €. Die Pommes und Chips sind angeblich nicht gefroren und werden in Biosonnenblumenöl frittiert.
Und um 5,90 € gibt es Süsskartoffelsticks mit einer Sauce nach Wahl. Vegane Saucen sind Ketchuo, Chilisauce, BBQ-Sauce, Salsa, Kahuna-Sauce (süß), Soja-Schnittlauch Sauce sowie Currysauce.



Restaurant Everest

Karl Emminger Straße 17

Ich habe gelernt, hier immer dazu zu sagen, dass ich es vegan haben möchte.
Aloo Govi Mutter mit Kartoffeln, Blumenkohl, Erbsen und Curry um 10 € ist lecker.
Vegetable Biryani (gebratener Basmati Reis mit Gemüse, gemahlenen Nüssen und Rosinen, 12 €) ist ein sehr besonderes Gericht, das zwar noch eine Prise Zimt vertragen könnte, aber so schon sehr gut schmeckt. 
Es gibt auch viele Gerichte mit Tofu (mit Zwiebeln, Paprika sowie Tomaten; Tofu-Curry; mit Paprika, Ingwer und Koriander; mit Kartoffeln, grünen Erbsen sowie Curry).
Sie haben auch einen guten Gewürztee, den man allerdings nicht bei jeder Bedienung bekommt, und wo man betonen muss, dass man keine Milch darin möchte.
Die Suppen und Salate sind leider nicht vegan.


Vitalbistro Leichtsinn

Mo-Fr: 9:30-17:30, Sa, So: geschlossen, Elisabethstraße 1

Das Vitalbistro Leichtsinn hat keinen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Es hat alles soweit gut geschmeckt, vor allem die hausgemachte Limonade.



Yaoyao

Mo-Sa: 11:30-23:00, sonntags geschlossen, Europastraße 1 (Europark)

Hier gibt es Wok-Gemüse mit Reis oder Nudeln. Ab und zu gibt es auch was besonderes, wie zum Beispiel Süßkartoffeln mit Kokosmilch und Reis (auch wenn es leider ziemlich fad geschmeckt hat), oder Mango mit einem süßen Reisröllchen.



Hayat

Mo-So: 12:00-23:00, Auerspergstraße 17

Mein Mann hat Okraschoten in Tomatensauce gegessen.
Das Muhammara (Paprikamus) war ziemlich kalt und überraschend wenig gewürzt. Aber das Personal war sehr zuvorkommend und hat mir statt des glutenhältigen Fladenbrots Gemüsesticks dazu angeboten. Im Pfefferminztee waren unglaublich viele frische Pfefferminzblätter



Johanneskeller

Richard Mayr Gasse 1

Im Johanneskeller haben wir gebratenes Gemüse bekommen. Es hat zwar sehr viel Öl und Salz enthalten, aber fast schon wie ein deftiges Gericht aus omnivoren Zeiten geschmeckt (womöglich hat das auch am Rosmarin gelegen). Der gemischte Salat war auch gut. Es war wirklich sehr lecker.

 


Surya

Mo, Mi, Do, Fr, Sa, So: 11:30-14:00, 17:30-22:00, dienstags geschlossen, Kleßheimer Allee 78

An und für sich schmeckt uns das Essen im Surya echt gut. Allerdings hatte ich wiederholt Magenprobleme nach dem Essen. Möglicherweise wird doch in tierischem Fett herausgebraten, oder es ist ein wenig Gluten in den Saucen (wie bei vielen indischen Fertigsaucen).
Die Papadams vertrage ich aber sehr gut. Sie sind nicht fettig und werden mit einer etwas zu süßen Mangosauce und einer sehr schmackhaften Tamarindensauce serviert. Allerdings muss man dazusagen, dass man keinen Joghurtdip möchte. Dafür sind sie wunderbar knusprig, und die Tamarindensauce hat noch jeden unserer Freunde überzeugt.



Magazin

Mo-Do: 9:00-19:30, Fr: 9:00-21:00, Sa: 9:00-18:00, sonntags geschlossen, Europastraße 1 (Europark)

Wenn man viel Glück hat bekommt man hier auch mal ein veganes Gericht. Vegetarisch gibt es immer. Die Atmosphäre ist meistens ziemlich hektisch.



My Indigo

Mo-Do: 9:00-19:30, Fr: 9:00-21:00, Sa: 9:00-18:00, sonntags geschlossen, Europastraße 1 (Europark)

Hier kann man sich sein Essen selbst zusammenstellen. Trotzdem hat es uns leider nicht geschmeckt und ich bekam Magenschmerzen davon.


Außerdem:

Denns

Mo-Fr: 8:30-19:00, Sa: 8:00-18:00, sonntags geschlossen, Sterneckstraße 31

Hier kann man sich von Reinigungsmitteln, veganem Naschzeug und Bio-Gemüse bis hin zu veganer TK-Pizza mit allem eindecken. Außerdem gibt es thematisch passende Bücher und Zeitschriften. Bei den Preisen könnte man zwar teilweise Magenschmerzen bekommen, aber so ist das nun mal, wenn man gesund und umweltfreundlich leben möchte.
Auf dem Bild ist eine vegane Pizzaschnecke von der Theke sowie demeter-Gemüsesaft zu sehen.

 


LeCrobag

Mo-Fr: 5:00-21:00, Sa, So: 5:00-20:00, Südtirolerplatz 1 (Salzburg Hauptbahnhof)

Hier kauft mein Mann ab und zu Couscous-Salat.

 


Wohl.fühlen

Di-Fr: 9:00-12:00, 13:00-18:00, Sa: 9:00-13:00, montags und sonntags geschlossen, Maxglaner Hauptstraße 2a

Das Wohlfühlgeschäft ist ein netter kleiner Laden, wo man von Reinigungsmitteln über Naschwerk bis hin zu Grundnahrungsmitteln eine hochwertige Auswahl hat.
Wenn die Besitzerin da ist, bekommt man außerdem eine super kompetente und herzliche Beratung.


Naturboxx

Mo, Di, Mi, Fr: 9:00-18:00, Do: 9:00-17:00, Sa: 9:00-14:00, sonntags geschlossen, Siezenheimerstr. 39 B (Panzerhalle)

Die Naturboxx ist ein Gewürzstand in der Panzerhalle, wo auch die Purebox ist. Hier gibt es neben erlesenen Gewürzen auch vegane Zartbitter-Schokolade mit Xylit, besondere Senf-Sorten und verschiedene Öle.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen