Sonntag, 26. Februar 2017

Mediterrane Pizza mit Dinkelvollkorn-Boden

Eigentlich wollte ich diese Pizza zuerst gar nicht posten, da sie (v.a. nach dem abendlichen Aufwärmen) für meinen Geschmack etwas zu kross war.

Da Andi als Pizza-Experte aber gemeint hat, dass er nie eine bessere Pizza gegessen hat, veröffentliche ich mein Rezept jetzt doch.

So geht es (für 2 Personen):


Für den Teig:

300 g Dinkelmehl (Vollkorn) mit
1 gestrichenen TL Salz,
2 EL italienische Kräuter (getrocknet, z.B. Oregano, Basilikum, Majoran, Rosmarin, Bohnenkraut, Thymian und Salbei) und
1 Päckchen Trockenbackhefe sorgfältig miteinander vermischen. Im Mixer mit
150 ml lauwarmem Wasser (evtl. ein wenig mehr) sowie
2 EL Olivenöl zu einem glatten Teig vermischen. Den Hefeteig zugedeckt ca. 30 Min. an einem warmen Ort (z.B. im Backrohr bei 45° C, Umluft) gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. 

Für den Belag: 
2 Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden und in
etwas Olivenöl glasig anschwitzen.
2 Zucchini waschen, in Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben. Das Gemüse garen bis es bissfest (oder weich) ist. Dann mit
ordentlich Zitronensaft sowie
Pfeffer abschmecken. Den gegangenen Teig mit Mehl bestäuben, auf einem mit Backpapier ausgelegten, mit Olivenöl gefetteten und mit Mehl bestaubten Backblech gleichmäßig verteilen. Bei 200° C Umluft max. 25 Min. backen. Die Zucchini-Zwiebel-Mischung darauf verteilen.
3 Tomaten waschen, in Spalten schneiden mit
Salz bestreuen und auf die Pizza geben.
10 grüne Oliven mit Knoblauchfüllung  in Scheiben schneiden und ebenfalls auf der Pizza verteilen.

Falls man vegetarisch isst, kann man natürlich noch 250 g Feta über die Pizza geben und mitbacken.
Sie schmeckt aber auch ohne echt lecker und überraschend würzig. 
Auf die Kombination bin ich gekommen, weil ich sonst nicht mehr viel zuhause hatte.


Die Zwiebeln geben dem Ganzen eine leicht süßliche Note und so ist das Ganze auch ohne Sauce echt lecker.
Fall sich jemand darüber wundert, dass wir zu zweit abends noch ca. 1/3 der Pizza verspeist haben: Mittags gab es eine Gemüsesuppe mit Kräuterflädle als Vorspeise. Wenn man nur die Pizza isst, kommt es für zwei Personen echt gut hin.





Wenn ihr einen veganen Lieblings-Pizzateig habt, könnt ihr gerne einen Kommentar dalassen! :)

Gutes Gelingen und guten Appetit!
Dietlind

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen